Housing Action Day 2020: ABSAGE DEMO am 28.3.20 in München

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, liebe Bündnispartner*innen,

nachdem der VDK aus nachvollziehbaren Gründen seine Großdemonstration „Soziales Klima retten!“ am 28. März 2020 abgesagt hat, haben auch wir von #ausspekuliert intensiv das Für und Wider abgewogen, mit euch an diesem Tag auf die Straße zu gehen.

Unsere Entscheidung lautet: Wir werden die Demo verschieben!

In Bayern und ganz Deutschland verbreitet sich das Corona-Virus (Covid-19), in welchem Umfang und mit welchen Konsequenzen ist derzeit nicht absehbar. Nach Einsicht der „Risikoeinschätzung und Handlungsempfehlung für Großveranstaltungen“ des Robert Koch Instituts wurde schnell klar: wir können die Verantwortung nicht tragen, zudem sind bestimmte Sicherheitskriterien bei einer Großkundgebung nicht umsetzbar.

Wir wollen, dass viele Menschen kommen und auch die Mobilisierung ist in der aktuellen Stimmung guten Gewissens nicht wirklich mit der Energie möglich, die notwendig wäre!

An unsere Unterstützer/Bündnispartner:

Natürlich können wir den den von euch bereits geleisteten finanziellen Beitrag zurück überweisen, wenn ihr das möchtet. Lieber wäre es uns, wir könnten mit dem Geld für unseren Ersatztermin weiterplanen und rechnen. Leider sind uns auch bereits im Vorfeld erhebliche Kosten entstanden. Wir werden die Demo selbstverständlich noch durchführen, eben nur zu einem späteren Zeitpunkt.

Gebt uns bitte Bescheid, wie ihr das handhaben wollt! Kurze Mailantwort genügt!

Die wichtige Botschaft lautet:

Das Thema „Wohnen für Menschen statt für Profite!“ bleibt bestehen!

Seitens VdK ist ebenfalls das Interesse vorhanden, den Ersatztermin gemeinsam mit uns zu planen, denn es braucht auch 2020 ein starkes Signal von uns allen zur Rettung des sozialen Klimas!

Fühlt euch also eingeladen, beim zweiten Anlauf mit dabei zu sein!

Es grüßt euch herzlich das Team von #ausspekuliert, in der Hoffnung dass ihr unsere Entscheidung versteht und mittragt.